Novembernachmittage

Ich lese immer wieder in Blogs oder Zeitschriften , dass der Herbst doch die schönste Jahreszeit ist. Alles farbig, golden ,eine ganz bestimmte Morgenstimmung….

Oh ja, bei angenehmen 15 Grad und Sonnenschein, der die Wälder zum glänzen bringt, finde ich den Herbst auch ganz annehmbar. Ich mag auch die Herbstküche. Kürbis ( Ofenkürbis, ist meine neuste Entdeckung! meeeega lecker), Zwiebelkuchen, neuer Wein, Apfelkuchen, Zwetschgen mit Zimt….

Die Natur ist ein Abenteuerspielplatz. Kastanien, Eicheln, Laubhaufen,Walnüsse….Es gibt viele Seiten des Herbsts die ich mag. Ich bin sehr dankbar für die Jahreszeiten ( hier in Deutschland denk ich zwar auch manchmal: Jetzt wandere ich ein südliches Land aus,mit langem Sommer und kurzem Winter). Aber immer Sommer wär ja auch langweilig. Hat Gott sich das schon perfekt ausgedacht mit dem Lebenskreislauf der Natur. So eine Vielfalt ! So viele Wunder um uns herum! So viele Schöpfungsgeschenke. Oft sehe ich die Jahreszeiten auch als Symbol für mein Leben. Alles hat seine Zeit. Reifen, Ruhen, Wachsen,Erholen , Blühen…Ich mag den roten Faden in Gottes Schöpfungsgeschichte.

So , jetzt was ich eigentlich sagen will: Herbst mag ich oft gar nicht! Besonders den November nicht. Neblige, nieslige , trübe Tage, an denen man nicht mal merkt , dass es schon um 16.30 Uhr dunkel ist, weil der ganze Tag schon so dunkel war… Meine persönliche Lieblingsidee wär da : Decke, Buch , Tee. So schön gemütlich den Nachmittag “ Verlesen“…hmm da war doch noch irgendwas? Ah genau der Unterhaltungswert ,einer den ganzen Nachmittag auf der Couch rumlümmelnden Mutter ist irgendwie (leider) nicht so hoch. Im Sommer ist es echt entspannter. Raus in Garten , Hängematte, barfuß, Wasser, Sand etc….Ach ja! Da muss ich mir gar keine Gedanken machen wie unser Nachmittagsprogramm aussehen könnte.

DSC_0277An einem grauen Regennovembertag jedoch schon.

Deshalb hab ich hier meine ultimative Anti-Lager-Koller Schmuddelwetteraktivitäten Liste:

  1. Kreativ werden. Ob Wasserfarben, Fingerfarben, Kleben, Schneiden,…es gibt so unendlich viele Ideen. Wir malen zur Zeit immer alle möglichen Naturmaterialien bunt an. Kürbisse,Eicheln, Tannenzapfen,Äste…Sieht überraschend schön aus,auch als DekoDSC_0164 DSC_0143
  2. Gemeinsam die Küche unsicher machen! Ich such mir oft neue Rezepte aus, auf die ich gerade selbst Lust habe. Meine Tochter steht gerade voll auf Cupcakes. Wir haben auch schon Macarons zusammen gemacht, aber da lässt das Ergebnis immer etwas zu wünschen übrig. Deshalb eher einfache Sachen machen. Cool ist auch wenn es was zum wild drauf los dekorieren gibt :). Die Küchenschlacht ist natürlich mit zwei Kleinen nicht zu vermeiden, aber was solls? Das Ergebnis erfreut alle!DSC_0338
  3. Gäste/Freunde einladen. Man kann gemeinsam Vorbereitungen treffen,etwas aufräumen, Tisch schön herrichten, Obst schnippeln. Meine Kinder freuen sich immer wenn Besuch kommt, und lernen dabei noch Gastfreundschaft.
  4. Hallenbad ist auch immer ein Renner. Umziehaktionen empfinde ich zwar als etwas stressig, dafür ist es im Wasser echt entspannt. Und müde sind sie danach auf jeden Fall.
  5. Bücherei besuchen. Ist bei mir ,wie bei meiner Tochter gleich beliebt:)
  6. In einigen Gemeinden gibt es Winterspielplätze. Die andere Alternative wäre ein Indoorspielplatz. Oft überfüllt und laut, deshalb zögere ich da immer ein wenig. Bei meinen Kindern ist es allerdings ein absolutes Highlight.
  7. Gemeinsam Papas Heimkehr planen. Ein besonderes Abendessen vorbereiten (Pizza, Salate,leckere Dips….)
  8. Fröhliche Badesessions in der heimischen Badewanne . Mit viel Schaum, Duschfarbe…So richtig Piratspielen!
  9. „Lägerele bauen“ . Erinnert mich an meine Kindheit. Da kann man so richtig toll im Rollenspiel aufgehen.
  10. Verkleiden. Mit Mama und Papa ist es sogar noch viel witziger
  11. Zu cooler Mucke wild durch die Wohnung tanzen. Workout ist inbegriffen. Und Spaß sowieso.

Das schöne und befreiende ist: Selbst am trostlosen Tag ist Jesus mittendrin. Ich bete mit meinen Kindern beim Mittagessen, dass Jesus uns durch den Tag leitet. Uns seine Freude, Frieden und Kraft schenkt. Dass wir einander vergeben können wenn was schief geht. Er ist dabei . Sieht das Chaos und liebt mich trotzdem. Das soll meine eigentliche Freude für jeden Tag sein! Mein festes Fundament für jeden neuen Tag.DSC_0350

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s